Psychologische Kompetenzen und Interventionsstrategien bei Schulverweigerung unter besonderer Berücksichtigung der multiprofessionellen Zusammenarbeit“

Eine erfolgreiche Tätigkeit in der Kinder- und Jugendpsychologie erfordert unter anderem die Zusammenarbeit mit dem familiären Bezugssystem des Kindes / Jugendlichen und auch die Kooperation mit dem (erweiterten) Helfersystem, wie Kindergarten, Schule, Jugendamt oder der Kinderklinik.

Besonders Schulverweigerung ist ein komplexes Phänomen das häufig als Begleiterscheinung von psychischen und familiären Belastungen bei Kindern und Jugendlichen auftritt und sowohl die Familie als auch die Helfersysteme unter starken Druck setzt.

In diesem Fall können psychologische Interventionen im Klientensystem häufig nicht wirksam werden, wenn es an Abstimmung und Kooperation mit den anderen Beteiligten fehlt.

In diesem Seminar möchte ich Ihnen einen Einblick in verschiedene Interventionsstrategien bei Schulverweigerung geben und Möglichkeiten einer gelingenden Kooperation aufzeigen.

 

Veranstaltung buchen

Verfügbar Tickets: 12
Der ist am gewählten Termin bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.

Datum

07 Mai 2021

Uhrzeit

14:00 - 19:00

Preis inkl. MwSt.

€79.00

Ort

Bildungsdirektion Steiermark
ANMELDEN

Sprecher

  • Mag. Margarethe Krbez
    Mag. Margarethe Krbez

    Klinische und Gesundheitspsychologin, Notfallpsychologin, Supervisorin (ÖVS); langjährige Tätigkeit als Psychologin in der Eltern- und Erziehungsberatung